WAS IST FETTLEIBIGKEIT?

Fettleibigkeit ist eine schwerwiegende Erkrankung, die sich durch erhöhtes Gewicht bzw. erhöhte Menge an Fettgewebe im Organismus kennzeichnet. Sie entsteht in solch einer Situation, wo die Aufnahme von Energie deren Abgabe langfristig überwiegt. Es kommt somit zur Ansammlung von Fettgewebe und Gewichtszunahme. Fettleibigkeit wird nicht nur durch überwiegende Energieaufnahme ausgelöst; auch viele weitere Faktoren spielen hier eine Rolle. Die Hauptursache für die Entstehung von Fettleibigkeit ist die Kombination von Lebensweise (ca. 50 %) und genetischer Disposition. Fettleibigkeit zusammen mit Diabetes Typ 2 werden zu Zivilisationskrankheiten nicht nur in der hochentwickelten Welt; man spricht sogar von Fettleibigkeitsepidemie. Besonders in Westeuropa und Nordamerika steigt die Anzahl von fettleibigen Kindern sehr schnell. Weltweit gibt es mehr als 1 Milliarde Menschen mit Übergewicht, davon sind 300 Millionen fettleibig.

Für die Definition der Fettleibigkeit wird üblicherweise der Body Mass Index verwendet. Gemäß dem Index wird ein Wert über 25 als Übergewicht bewertet. Als fettleibige Person wird solch eine Person angesehen, deren BMI-Wert 30 überschreitet. In Kombination mit Risikofaktoren wie z. B. Diabetes Typ 2 wird Fettleibigkeit bereits bei dem Wert von 28 festgestellt.

URSACHEN DER FETTLEIBIGKEIT

Ursachen: Gleichzeitig mit dem Trend eines übermäßigen Konsums kommt ein anderer Faktor zum Vorschein, der das Problem der Fettleibigkeit fördert. Es ist die gesamte Tendenzzur Reduzierung der körperlichen Aktivität des Menschen. Unausgewogene Energieaufnahme und -abgabe, ungeeignete Essgewohnheiten, genetische Dispositionen und andere Faktoren wie hormonelle Auswirkungen, vor allem Unterfunktion der Schilddrüse und erhöhter Spiegel der Nebennierenhormone.

LÖSUNG DER FETTLEIBIGKEIT

Die Lösung der Fettleibigkeit besteht sowohl in der Motivation fettleibiger Menschen zur Reduzierung ihres Gewichtes, als auch in Vorbeugung, damit ihre Maße nicht weiter steigen. Man sollte ausgewogene Ernährung mit ausreichend Obst und Gemüse zu sich nehmen. Besonders wichtig sind hochwertige Eiweißquellen, die in Lebensmitteln wie Fisch, Geflügelfleisch, Hülsenfrüchte und Zerealien enthalten sind. Für eine gesunde Ernährung ist es ebenfalls gut, tierische Fette und Öle durch pflanzliche zu ersetzen und Verbrauch von rotem Fleisch zu beschränken. Eine besondere Aufmerksamkeit sollte man auch der Einhaltung des Ernährungsplans schenken, fünf- bis sechsmal täglich angemessene Portionen essen, vor allem sich nicht überessen und im Laufe des Tages ausreichend Flüssigkeiten trinken. Für das richtige Gewicht ist es allerdings notwendig, nicht nur hochwertige Lebensmittel in angemessenem Maß zu konsumieren, sondern auch auf ausreichende Bewegung zu achten.