WASSERWENDUNGEN

Wirbelbad im Mineralwasser mit Packung

Ein Bad im warmen Wasser, bei dem es zur intensiven Massage des Körpers mit Hilfe der Düsen innerhalb der Badewanne kommt. Das Bad hat einen positiven Entspannungseffekt.

Sie wird bei den Störungen der Durchblutung und zur Schmerzlinderung bei den Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke verwendet.

Perlbad im Mineralwasser mit Packung

Ein Bad im Wasser mit kleinen Luftblasen. Die Wassertemperatur bewegt sich zwischen 37-38 Celsiusgrad. Die Kombination des Warmwassers und der Mikromassage der Haut führt zur Verbesserung der Durchblutung und der Gesamtrelaxation des Organismus.

Das Bad dauert 15 Minuten. Nach dem Bad folgt eine Packung, die 10 Minuten dauert.

Bad Calmonal im Mineralwasser mit Packung

Das Bad wirkt positiv auf den Bewegungsapparat, beeinflusst die Muskelentspannung und hat einen
schmerzstillenden Heileffekt. Nach dem Bad folgt eine 10 Minuten dauernde Packung.

Das Bad wird besonders für die Behandlung der posttraumatischen und der postoperativen Zuständen sowie für die Therapie der degenerativen Änderungen der Wirbelsäule und der Gelenke geeignet. Das Bad hat positive Entspannungs- und Antistresswirkung.

Kohlensäurebad

Ein Bad im Sprudelwasser, das mit natürlichem Kohlendioxid saturiert wird. Die Wassertemperatur bewegt sich zwischen 33-35 Celsiusgrad. Die Kohlensäure wirkt positiv auf intensive Lokal- und Gesamtdurchblutung, beeinflusst positiv die Senkung der Blutdruckwerte und führt zur psychischen Entspannung.

Das Bad dauert 15 Minuten. Nach dem Bad folgt eine Packung, die 10 Minuten dauert. Die Wiederholung der Kohlensäurebäder beeinflusst positiv unser Kreislaufsystem.

Unterwassermassage

Angenehme Anwendung, bei der positive Wirkung des Warmbades, der Massage, der aktiven und der passiven Bewegung im Wasser ausgenutzt wird. Die Massage mit einem Druckwasserstrahl im Wasserbad.

Die Massage wird entweder manuell oder mit Hilfe eines Automates durchgeführt. Bei der Massage kommt es zur Muskelentspannung und zur Potenzierung des Effektes der Massage.

Torfbad

Bei diesem Bad wird gemeinsame Wirkung des Warmbades und der im Sprudelwasser und im Torf enthaltenen Mineralstoffen ausgenutzt. Die Wassertemperatur bewegt sich zwischen 38-40 Celsiusgrad.

Es kommt zur allmählichen und gleichmäβigen Durchwärmung des Organismus, was zur Muskelentspannung, zur Verbesserung der Durchblutung und zur Regeneration der Gewebe führt.  Das Torfbad wird besonders bei den Patienten mit Rheumaerkrankungen, bei degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule und der Gelenke, bei Hauterkrankungen (wie z. B. Psoriase, Akne, chronisches Ekzem) und präventiv für die Immunitätsteigerung verwendet. Nach dem Bad folgt die Dusche, nach der Dusche folgt eine 10 Minuten dauernde trockene Packung.

Schottische Dusche

Die Wechselapplikation der Warm- und der Kaltwasserstrahlen auf ganzen Körper. Bei der Dusche kommt es zur Stimulierung der Herztätigkeit und zur Stoffwechselverbesserung.

Sie wirkt positiv bei Obesität, bei vegetativen und hormonalen Funktionsstörungen, erhöht die Immunität inkl. der psychischen Resistenz.

Fusswirbelbad

Eine Massage mit Hilfe kleiner Düsen, die sich in der Sitzwanne befinden. Die Anwendung beeinflusst positiv die Durchblutung und führt zur Metabolismussteigerung in massierten Geweben.

Sie ist geeignet für die Patienten mit den Störungen der Durchblutung, mit Erkrankungen der Gelenke der
UE und mit Gefühl von schweren Beinen.

Sprudelbad mit Packung

Bei diesem Bad kommt es zum Potenzieren der Wirkung des Warmbades und der im Sprudelwasser enthaltenen Mineralstoffe.

Das Thermalwasser hat einen positiven Entspannungseffekt bei den Erkrankungen des Bewegungsapparates, wirkt positiv bei den Zuständen nach den Verletzungen
der Muskeln, der Gelenke und der Wirbelsäule, beeinflusst positiv neurologische Erkrankungen, hat allgemeinen Entspannungs- und Antistress-Effekt. Die Ionenstruktur des Mineralwassers wirkt sehr günstig auf die Hauthydratisierung, die Hautberuhigung sowie auf die Ausgleichung des pH-Wertes.

Hydroxeur

Das Luxusbad in einer Multifunktionswanne für anspruchsvolle Kunden. Intensive Unterwassermassage mit feinen in die Wanne eingelassenen Düssen. Sie können selbst den Wasserdruck je nach massierter Körperpartie regeln.

Mikromassage und buntes Lichtspiel verbinden das Lösen von Muskeln und Geist.

MASSAGEN

Anti-Cellulite-Massage

ist eine manuelle Bauch- und Schenkelmassage, bei der man die Naturkosmetik der italienischer Firma »Robeus« verwendet.

Die Anwendung führt zur Gewebeoxidation, leitet das überflüssige Wasser aus dem Körper ab, bewirkt die Elastizität und die Geschmeidigkeit der Haut, baut die Cellulite ab und führt zu Abnehmen und zur Formierung der Figur.

Klassische Massage

Bei der klassischen Teilmassage werden der Nacken und der Rücken massiert. Bei der klassischen Ganzkörpermassage werden die Wirbelsäule, die UE und die OE massiert.

Es ist eine Handmassage (manuelle Massage), bei der Emulsionen und Massageöl verwendet werden. Die Massage unterstützt das Metabolismus, die Muskeltrophik und den Kreislauf in den Geweben der massierten Körperteile. Die Massage beeinflusst positiv die Absorption der Anschwellungen, der Ergüsse und der Hämatome, wirkt positiv auf die Muskelspannung und kann sogar die Gewebeverwachsungen zerstören. Auβerdem unterstützt sie die Entspannung des Patienten.

Reflexmassage

Es handelt sich um eine hoch spezialisierte Rehabilitationsanwendung, durchgeführt von einem fachlich geschulten Physiotherapeuten.

Diese Massage beeinflusst günstig die Reflexänderungen, entstanden durch einen pathologischen Prozess.

ELEKTROTHERAPIE

Biolampe

Die Biolampe hat einen biostimulierenden Effekt auf der Zellenbasis. Sie führt zum Starten der Phagozytose, zur Beschleunigung des Metabolismus, wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend, beeinflusst positiv die Heilprozesse (z. B. die Narbenheilung), verbessert die Zirkulation.

Die Biolampe wird hauptsächlich zur Behandlung der Hauterkrankungen (Herpes, Akne, Ekzem, Unterschenkelgeschwüre u. a. verwendet.

Laser

Dieses Gerät produziert einen Lichtstrahl von genauer Wellenlänge. Therapeutischer Laser wird zur Beschleunigung der Heilung, zur Beseitigung der entzündlichen Prozesse oder bei akuten und chronischen Schmerzen verwendet.

Magnetotherapie

Bei der Magnetotherapie wird das Pulsmagnetfeld von niedriger Frequenz benutzt. Diese Therapie beeinflusst positiv die Schmerzlinderung, wirkt entzündungshemmend, führt zur Beschleunigung der Heilprozesse.

Erfolgreich wird sie bei den Patienten mit Gelenkersatz verwendet.

Myostimulator

Myostimulator ist ein modernes elektronisches Gerät, das zur Stärkung und zur Kräftigung der stimulierenden Muskeln sowie zum Abbau des Unterhautfettes führt.

Am öftesten werden die Bauch-, die Gesäβ- und die Schenkelmuskeln stimuliert. Es ist aber möglich, auch andere Muskeln (wie z. B. die Oberarm- und die Rückenmuskeln u. a.) zu stimulieren. Die Behandlung mit dem Myostimulator führt ebenso zur Cellulite-Reduktion. Bessere Ergebnisse bringt die Myostimulator-Applikation in Verbindung mit genügender Körperaktivität und mit richtiger Lebensweise.

Rotlicht

Bei der Rotlichtapplikation wird lokale Wärme des Infrarotstrahlers ausgenutzt.

Sie wird besonders bei den Patienten mit chronischen Sehnen-, Muskel- und Gelenkentzündungen, mit den Kiefer- und Stirnhöhlenentzündungen, mit Arthrosen, Rückenschmerzen u.a.…verwendet.

Ultraschall

Der Ultraschall hat mechanische, chemische, thermische und biologische Wirkungen. Er wirkt schmerzstillend und spasmolytisch.

Der Ultraschall wird besonders bei entzündlichen und degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke, bei den Sehnenentzündungen usw. verwendet.

Endovaco + BTL-06

Bei diesem Gerät wir zur Behandlung niederfrequente und mittelniederfreqeunte Ströme genutz.

Die Therapie hat eine breite Nutzung in der postoperativen Behandlung, bei den Schmerzen und bei Beschwerden des Bewegungsapparates, bei Myalgien, Neuralgien, Anschwellungen und Muskelkontrakturen.

Quarzlampe

UV-Strahlung hilft bei der Hauterkrankungen (Akne oder Psoriasis) und beeinflusst günstig die Müdigkeit, Anämie, allergische Rhinitis, Asthma und gesunkene Leistungsfähigkeit.

Übungen

Individuelle Krankengymnastik

Indiviuelle Krankengymnastik wird bei den Störungen des Bewegungs- und des Nerven-Muskel-Apparates, bei beschränkter Beweglichkeit nach den Verletzungen u. a. verordnet. Unter der Leitung einer Physiotherapeutin lernt der Patient die auf betroffene Körperstelle gerichteten Übungen.

Gruppenkranken-gymnastik

Bei der Krankengymnastik in kleinen Gruppen (maximal 10 Patienten) werden unter der Leitung einer erfahrenen Physiotherapeutin die Übungen entsprechend der Indikation durchgeführt.

Nordic walking

Nordic Walking ist Gehen mit zwei Spezialstöcken. Beim Gehen kommt es zur Verbesserung der Körperhaltung und der Körperkondition sowie zur Figurenformierung.

Behandlungen in den Pool

Wassergymnastik

Die Gymnastik im Warmwasser unter der leitung einer Physiotherapeutin. Diese Anwendung wird besonders bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei postoperativen und posttraumatischen Zuständen aber auch für die Konditionsstärkung verordnet.

Schwimmen im Innenbassin

Das Schwimmen hat einen wohltuenden Effekt auf die Erkrankungen des Bewegungsapparates, beeinflusst positiv neurologische Erkrankungen sowie die Zustände nach den Verletzungen der Muskeln, der Gelenke oder der Wirbelsäule. Das Schwimmen hat eine postive Relax- und Antistresswirkungen.

ÜBRIGE ANWENDUNGEN

Hydro-Colon-Therapie /Darmausspülung/

Die Dickdarmausspüllung mit lauwarmem Wasser. Bei der Anwendung kommt es zur Darmentleerung und somit zur Entgiftung des Organismus. Sie wird hauptsächlich bei der Obstipation, zur Verbesserung der Immunität, beim Abnehmen aber auch bei chronischen Hauterkrankungen (Akne, Psoriase) verwendet.

Inhalationen

Bei der Inhalation kommt es zum Einatmen der Heilaerosole entweder durch die Nase oder durch den Mund. Gewöhnlich wird das Mineralwasser „Vincentka“ benutzt. Die Inhalation verbessert die Funktion der Atemwegeschleimhaut, hat entzündungshemmende Wirkung, verbessert die Verflüssigung des Schleims und führt zur Erleichterung des Abhustens.

Apparative Lymphdrainage

Die Massage wird mit Hilfe eines Vakuumgerätes gemacht. Das Gerät bildet peristaltischen Druck auf die Füβe, die Oberschenkel, die Gesäβgegend oder auf die OE. Bei dieser Anwendung kommt es zur Regression der Anschwellungen, zur Verbesserung des Blut- und des lymphatischen Kreislaufes. Sie hilft ebenso beim Abnehmen und bei der Cellulite.

Sauerstoffbehandlung (Oxygenotherapie)

Die Einatmung des medizinalen Sauerstoffes durch eine Nasenkanüle. Am Anfang der Sitzung bekommt der Patient Vitamine. Es kommt zur Verbesserung der Durchblutung des Organismus auch in die Peripherie, zur Erleichterung der belastenen Muskeln, zur Unterstützung der Ausdauer- und der Konditionserneuerung, zur Regression der Kopfschmerzen und der Müdigkeit.

Die Oxygenotherapie verbessert die Konzentration sowie chronische oder vorübergehende Atembeschwerden. Sie wirkt günstig auf die Verjüngerung und wird zur Vorbeugung der geriatrischen Erkrankungen verwendet.

Paraffinpackungen der Hände

Bei dieser Anwendung taucht man die Hände in eine spezielle Wanne mit warmen Paraffinen. Das Paraffin wird schnell fest. Die Hände sind in einer Tüte eingepackt. Auf den Händen hat man spezielle Handschuhe, die binnen der Applikation der Anwendung die Wärme halten. Die Paraffinpackung wirkt positiv auf kleine Handgelenke bei chronischen und degenerativen Erkrankungen und auf die Verfeinerung der Haut der Hände.

Peloidumschläge

Auf befallene Körperstelle legt man eine Wabe mit Torf. Auf die Wabe gibt man speziellen erwärmten Träger. Zur Erwärmung auf gewünschte Temperatur kommt es binnen 2-3 Minuten. Der Patient liegt in der Packung, befallene Körperstelle wird erwärmt und dabei kommt es zur Lösung der Heilstoffe aus dem Schlamm.

Die Peloidumschläge werden bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei manchen Erkrankungen des Verdauungssystems verwendet.

Pneumopunktur

Die Applikation minimaler Dosis von dem medizinalen Kohlendioxid in die Akupunkturpunkte. Es ist eine der Formen, bei der das Organismus durch die Stimulierung der Hautpunkte beeinflusst wird.

Zwischen die Hauptwirkungen gehören: die Schmerzlinderung, die Verbesserung der Durchblutung im konkreten Körperteil, die Beschleunigung der Heilung. Die Pneumopunktur wird besonders bei ischämischer Herzkrankheit, bei Störungen der Durchblutung der Extremitäten, bei degenerativen Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule mit Schmerzsyndrom, bei neurologischen Erkrankungen – z.B. bei der Parese u. a. …verwendet.

Salzgrotte

Die Salzgrotte wird hauptsächlich bei der Prävention und bei der Therapie der Erkrankungen der Atemwege (chronische Sinusitis, chronische Laryngitis, chronische Bronchitis, Asthma) verwendet.

Sie beeinflusst positiv auch die Hauterkrankungen (Psoriase, chronisches Ekzem, allergische Hautäuβerungen). Günstige Wirkungen hat die Salzgrotte auf die Herzerkrankungen sowie auf die Erkrankungen des Kreislaufsystems, auf die Hypertonie und auf die Zustände nach einem Infarkt. Sie hat auch einen positiven Entspannungseffekt, deshalb wird sie für die Patienten mit Stress, mit chronischer Müdigkeit oder mit Neurosen geeignet.

Trockenes CO2 Bad

Die Kohlensäureapplikation (liegend auf einer Liege) in einem Plastiksack hat positiven analgetischen und vasodilatativen Effekt.

Nach der Anwendung kommt es zur langfristigen Verbesserung der Durchblutung Ihres Körpers, hauptsächlich zur Verbesserung der Durchblutung des Gehirns, des Herzens und der UE.